Spatenstich: Wir beginnen mit dem Bau unserer neuen Firmenzentrale

Der Spatenstich zum Bau unserer neuen Firmenzentrale hat begonnen! Dieser Anlass wurde mit Herrn Kessler, Bürgermeister von Bendorf, sowie mit der Wirtschaftsförderung Bendorf unter Werner Prümm und Herr Berhausen, Susanne Rausch-Preßler und Luca Lichtenthälter (FDP Kreisvorstand Mayen-Koblenz), Herbert Speyerer, Günther Bomm (Stadtrat Bendorf), Karl-Otto Hahn und Karin Planck-Dietz (FDP Bendorf) mit Sekt und kleinen Snacks gefeiert. Ein unglaublicher Meilenstein für die Baldus Medizintechnik GmbH!

Mit vor Ort war selbstverständlich auch die Geschäftsleitung und die Bauherren Lisa und Fabian Baldus sowie weitere Mitarbeiter unseres Unternehmens. Mit dem Bau der neuen Firmenzentrale in Bendorf wurde das Bauunternehmen Mertgen beauftragt. Nun wurden auch schon die ersten Kräne aufgestellt und die ersten Bagger legen bereits los. Der Startschuss ist gefallen!

Der Spatenstich in Bendorf

Der Spatenstich passierte am Freitag den 13. März 2020 um 16 Uhr in der Langfuhr 32 in Bendorf. In der neuen Zentrale wird künftig die Herstellung unserer Produkte geschehen. Es geht hierbei um die Produkte zur Lachgassedierung und um das Zubehör für medizinische zentrale Gasversorgungsanlagen. Diese Produkte werden aus Bendorf in aller Welt verteilt.

Das Areal umfasst über 4.700 m² mit einer Bürofläche von 900 m² mit 570 m² großen Produktions- und Hallenflächen. Unser Familienunternehmen wird für dieses Vorhaben insgesamt 2,7 Millionen Euro in den Standort investiert. Besonders wichtig war ein nachhaltiges Designkonzept, daher werden die Räume stets in einem hochmodernen und zeitlos wirkenden Industry-Style gehalten.

Weiterhin wurde auf großzügige Raumflächen Wert gelegt, denn wie der Geschäftsführer Fabian Baldus bereits bei der Ankündigung erwähnt hatte, geht es um volle Potentialentfaltung: „Wer Platz hat, kann sich auch entfalten“ und führte zudem aus: „und natürlich Raum, um die Vielfalt an neuen Ideen zur Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungen voranzutreiben und umzusetzen.“

Wer ist die Baldus Medizintechnik GmbH?

Unser Familienunternehmen ist weltweit tätig und trägt unter anderem die Auszeichnung zum Top Arbeitgeber Mittelstand 2019 und 2020 von FOCUS. Unsere Aufgabe ist die Revolution der dentalen Lachgassedierung. Dabei legen wir äußerst viel Wert auf kompromisslose Qualität! Jeder unserer Kunden kann sich darauf verlassen.

Doch nicht nur in der Lachgassedierung führt die Baldus Medizintechnik GmbH fortgeschrittene Produkte, sondern auch bei medizinischen Gasversorgungsanlagen, welche auch den Ursprung des Unternehmens darstellen. Im Jahr 1993 wurde die Firma mit dem Schwerpunkt auf medizinische Gasanlagen von Ulrich und Marita Baldus gegründet.

Der Mehrwert unserer Produkte für die dentale Lachgassedierung

Wir sorgen mit unseren Produkten dafür, dass zahnärztliche Behandlungen für Patienten und Behandlungsteam angenehmer und schneller vollzogen werden können. Der Patient profitiert in erster Linie von maximaler Bequemlichkeit, denn es kommt zu keinen unangenehmen Druckstellen und auch ein freies Atmen wird durch das Baldus Doppelmasken-Scavengersystem garantiert.

Das Behandlungsteam profitiert durch eine effiziente Gasabsaugung, wobei das Team nicht auch selbst vom Lachgas inhaliert. Die geringe Raumluftkontaminierung ist kaum spürbar, dies ist bei anderen Produkten auf dem Markt häufig anders. Dies wird aber nicht nur durch ein intelligentes System gewährleistet, sondern auch durch einen perfekten Sitz der Maske beim Patienten und einer optimalen Abdichtung.

Mit unseren Baldus-Produkten, die sowohl entwickelt als auch hierzulande hergestellt werden, bieten wir für das Praxisteam als auch für den Patienten einen erheblichen Mehrwert — weltweit!

Loading cart ...