Baldus Medizintechnik gewinnt German Innovation Award

Zeitlose Eleganz vereint mit überlegener Technik, das ist der Baldus Touch.

Baldus Medizintechnik versorgt Zahnarztpraxen weltweit mit dem digitalen Lachgassedierungssystem Baldus® Touch und ist damit Vorreiter für ein innovatives System per Touchscreen auf dem Dentalmarkt. Und genau für diese Innovation gab es nun von der Jury des renommierten Preises die Auszeichnung „German Innovation Award Winner“ für das Lachgassedierungssystem Baldus® Touch in der Kategorie „Medical Technologies“, Excellence in Business to Business.

Baldus Medizintechnik ist der deutsche Spezialist für die dentale Lachgassedierung. Seit über 15 Jahren setzt sich das Unternehmen mit der Sedierungsmethode auseinander. Diese Erfahrung spiegelt sich unmittelbar in den eigenen Produkten, deren Qualität sowie technischen Details wider. Mit eigenen Premium Medizinprodukten zur Lachgassedierung begeistert die Marke Baldus seit 2016 die Dentalwelt. Ein Produkt von Baldus wird immer von Menschen gemacht, in einem Produkt von Baldus steckt viel Liebe und Herzblut. Außerdem eint Baldus Medizintechnik der Ehrgeiz stets für die beste Lösung zu kämpfen. So entstehen individuelle Produkte, die mit höchster Qualität und Bedienkomfort überzeugen.

Die Baldus Lachgassedierung zielt verstärkt auf die jüngere Zielgruppe ab. Sie legen Wert auf Exklusivität und einen individuellen Lifestyle, gleichzeitig zeichnet sie eine leistungsorientierte Denkweise bei der Arbeit aus. Genau aus diesem Grund liegt der Fokus der Baldus Entwicklung auf Design, Ästhetik und einer gewissen „Kühnheit“. Zudem werden Rückmeldungen, Anregungen und Wünsche aus der Praxis im Entwicklungsprozess berücksichtigt. Das Kunden-Feedback wird somit als konkreter Meilenstein in die Prozesse integriert. Darüber hinaus werden neue Produktideen immer wieder Kunden und potenziellen Kunden innerhalb von Testphasen vorgestellt. Der German Innovation Award bestätigt, dass Baldus mit seinem Entwicklungsprozess alles richtig gemacht hat. Diese Auszeichnung ist ein Motivationsmotor weiter auf die Säulen Innovation, Design, Handhabung und Qualität zu setzen.

Mit der Entwicklung und Markteinführung des Medizinproduktes Baldus Touch (Klasse IIb) läutet Baldus Medizintechnik eine neue Generation für die dentale Lachgassedierung ein und schlägt gleichzeitig ein neues Kapitel in der Lachgas Geschichte auf. Durch den intuitiv bedienbaren Touchscreen erhält das medizinische Personal neuartige und bessere Möglichkeiten zur Steuerung und Überwachung des Patienten. High-Technology zeichnen den Baldus Touch aus. Baldus garantiert eine einfache Patienten-Dokumentation. Die Sedierungsparameter werden unter einer Patienten-ID oder anonym gespeichert und später mit einem USB-Stick exportiert. Weitere Hightech-Features, wie die automatische Ausleitung mit Countdown-Funktion gehören zur Standard-Ausstattung. Der Gesamtflow von 18l/ min garantiert besten Komfort und Wirkung bei jedem Patiententyp. Dank modernster Technologien ist das Thema Sicherheit im Fokus der Weiterentwicklung. Bei jedem Einschalten wird ein Selbsttest der Software und Hardware durchgeführt. Das Sedierungssystem arbeitet Druck und Temperatur unabhängig, sodass kürzere Reaktionszeiten für mehr Sicherheit sorgen. Zur sofortigen Sauerstoffversorgung ist der O2-Flush-Button in ROT gekennzeichnet. Akustische und visuelle Informationssignale sorgen dafür, dass Fehlermeldung schnell erkannt und behoben werden können.

Der Baldus Touch verbindet überragende Qualität mit Alltagstauglichkeit. Er arbeitet nicht nur exakt, sondern es ist auch exakt das, was der Kunde braucht. Der Baldus Touch erfüllt alle modernen Anforderungen, die eine moderne Praxis fordert und wird garantiert zum nächsten Lieblingsmitarbeiter in der Praxis gekürt.

Der German Innovation Award zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. Die Jury setzt sich zusammen aus unabhängigen, interdisziplinären Experten aus Industrie, Wissenschaft, Institutionen und Finanzwirtschaft.